Heiraten in anderen Umständen

Früher war es selbstverständlich, dass man erst nach der Hochzeit Kinder bekam. Dies ist heutzutage anders. Nicht jedes Paar möchte vor den Traualtar treten. Bei einigen Frauen ändert sich aber diese Grundeinstellung, wenn sie schwanger werden. Aber es gibt auch noch viele andere Gründe warum Schwangere in anderen Umständen heiraten, beispielsweise, wenn eine Beziehung die noch nicht (so) lange besteht, plötzlich durch ein ungeplantes Kind auf die Probe gestellt wird. Manchmal drängt vielleicht auch die Familie darauf, den Bund der Ehe einzugehen oder die Hochzeitvorbereitungen sind in vollem Gange, wenn sich plötzlich Nachwuchs ankündigt. Gründe gibt es also viele, warum man schwanger vor den Traualtar tritt. Allerdings bedarf die Vorbereitung der Hochzeit besonderer Planung.

 

Die Vorbereitung
Schwangerschaftsbeschwerden können die Freude am Planen der Hochzeit trüben. Gerade in den ersten drei Monaten können beispielsweise Übelkeit und Müdigkeit einen Schachmatt setzen. Deshalb sollte man sich nicht davor scheuen, die Hilfe von anderen anzunehmen. Für schwangere Frauen können auch die Behördengänge für die benötigten Dokumente recht mühsam sein. Gut, dass man viele, beispielsweise die Geburtsurkunde online beantragen kann. Auch Hochzeitstorten, Dekorationen, Fotografen und Co kann man online bestellen. Wer es sich leisten kann, engagiert eine/n Hochzeitplaner/in. Dies ist sicherlich am stressfreisten, aber meist teurer.
Bei der Vorbereitung sollte man ebenfalls daran denken, dass man Pausen einplant, in denen man neue Kraft tanken kann. Schließlich soll man die eigene Hochzeit genießen.

Die Kleidung
Zum Glück muss man bei der Wahl des Hochzeitskleides nicht auf irgendwelche weiten “Säcke” zurück greifen. Stattdessen stehen die Kleider für Frauen in anderen Umständen den normalen Hochzeitkleider in nichts nach. Wer nicht in weiß heiraten möchte, kann aus einer Vielzahl von Umstands-Abendkleidern wählen. Ob man seinen Babybauch eher betonen oder kaschieren möchte, bleibt den Schwangeren auch überlassen. Allerdings sollte man beim Kauf darauf achten, dass noch etwas Platz für den Bauch bleibt oder das Kleid aus einem dehnbaren Material geschneidert ist. Promi-Damen zeigen, dass man auch als schwangere Frau hohe Schuhe tragen kann (aber nicht muss). Allerdings sollte man dabei bedenken, dass sich während der Schwangerschaft einiges ändert, so müssen die Füße viel mehr Gewicht tragen, die Füße können anschwellen, der Mittelpunkt verschiebt sich und der Gang wird bei vielen Frauen anders. Hier empfiehlt es sich, ein paar flache Ersatzschuhe zur Hand zu haben oder zwischendurch die Schuhe auszuziehen.

Nach der Hochzeit
Bestimmt finden sich einige Freunde und Familienmitglieder, die beim Aufräumen helfen. Danach empfiehlt es sich, es die nächsten Tage etwas ruhiger angehen zu lassen. Schließlich ist eine Hochzeit Aufregung und Emotionen pur und was gibt es Schöneres, als die Füße hochzulegen und sich die fertigen Hochzeitsfotos anzusehen.

Schreibe einen Kommentar