2. Februar 2023
Eine Muh, eine Mäh, eine Täterätätä

Eine Muh, eine Mäh, eine Täterätätä

Eine Muh, eine Mäh, eine Täterätätä von Wilhelm Linemann wurde 1912 ursprünglich unter dem Titel “Der Weihnachtsmann kommt” veröffentlicht.

Wenn der Weihnachtsbaum uns lacht,
Wenn die Glocke bim-bam macht
Kommt auf leisen Sohlen,
Ruprecht an verstohlen,
Zieht mit vollen Säcken ein,
Bringt uns Bäcker-Leckerein.
Und packt unter Lachen,
Aus die schönsten Sachen.
Und außer Kuchenzeug,
Bringt noch der Gute Euch:
Eine Muh, eine Mäh,
eine Täterätätä
Eine Tute, eine Rute,
eine Hopp-hopp-hopp-hopp,
Eine Diedeldadeldum,
eine Wau-wau-wau,
Ratatsching-daderatabum.

Wenn der Schnee zu Berg sich türmt,
Wenn es draußen friert und stürmt,
Um die Weihnachtslichter
Fröhliche Gesichter,
Alle Stuben blitzeblank,
Denn es kommt mit Poltergang,
Durch die Luft, die kalte,
Ruprecht an, der alte.
Und, außer Kuchenzeug,
Bringt noch der Gute Euch:
Eine Muh, eine Mäh,
eine Täterätätä
Eine Tute, eine Rute,
eine Hopp-hopp-hopp-hopp,
Eine Diedeldadeldum,
eine Wau-wau-wau,
Ratatsching-daderatabum.

Wenn Weihnachten ist,
Wenn Weihnachten ist,
Bescheret uns der heil’ge Christ.
Und da kriegen wir ne Muh,
Und da kriegen wir ne Mäh,
Und da kriegen wir
Die allerschönste Täterätätä,
Eine Rute, eine Tute,
Ja da kriegen wir
Die allerschönste Täterätätä.

Das könnte dir auch gefallen

Gefällt dir “Eine Muh, eine Mäh, eine Täterätätä”? Dann freuen wir uns, wenn du ihn auf Facebook und Co. mit deinen Followern teilst. Für Pinterest kannst du gerne das folgende Bild verwenden.

Eine Muh, eine Mäh, eine Täterätätä