Harry-Potter-Tour

Harry Potter-Fans, die sich in nächster Zeit in London aufhalten, sollten sich die Warner Bros. Studio-Tour London nicht entgehen lassen. Nur 32 km von London entfernt kann man in den Original-Kulissen der Filme spazieren gehen und sich die Kostüme und natürlich allerhand Requisiten, wie beispielsweise der Nimbus 2000 von Harry oder Hagrids Motorrad, bestaunen. Außerdem lüftet die Tour einige Geheimnisse der Spezialeffekte und informiert über die Animationstechnik.

 

Die Tour durch das Harry Potter-Studio findet überwiegend ohne Führung statt und dauert ca. drei Stunden. Dies ermöglicht es, sich relativ frei in der Ausstellung zu bewegen und sich dem Tempo der Kinder anzupassen. Die Eintrittskarten müssen allerdings im Vorfeld – online oder an Vorverkaufsstellen –  erstanden werden: für Einzelpersonen gibt es verschiedene Angebote, wie Einzelkarten, Familienkarten und Tickets inkl. Audioguide und Buch. Außerdem gibt es natürlich ein Angebot für Gruppen (ab 10 Personen). Kinder bis vier Jahre müssen keinen Eintritt bezahlen, benötigen allerdings dennoch ein Ticket. Für Kinder und Jugendliche bis 15 Jahren kostet der Eintritt 33,00 £. Diese müssen von einem Erwachsenen begleitet werden. Für Erwachsene (16+ Jahre) kostet das Ticket 41,- £. Das Familienticket (zwei Erwachsene und zwei Kinder bzw. ein Erwachsener und bis zu drei Kinder) erhält man bereits für 132,- £. Zusätzlich gibt es Spartickets, die an bestimmten Tagen gültig sind und die ihr natürlich ebenfalls auf der Webseite findet.
(Bitte beachtet, dass die Eintrittspreise in £ und nicht in € angegeben sind!)

 

Außerdem gibt es jeden Monat besondere Aktionen, wie beispielsweise die Kinonacht im September. Hier können Besucher an acht aufeinanderfolgenden Abenden alle acht Filme ansehen. Zudem bekommen Besucher am Eingang eine Tasse “Butterbier”, einen Snack, ein Filmticket, Popcorn oder andere Süßigkeiten und ein Getränk.

 

Bild oben: Harry Potter Drehplatz in Newcastle/Schottland. © lucky-pixel  / pixelio.de

vor 3 Jahren

Schreibe einen Kommentar